Die BEATHOAVENZ, das sind die beiden hochtalentierten HipHop Produzenten DJ Smolface/Smoli und DJ Perez/Perry aus Berlin. In einer Hochphase des Berliner HipHops haben sie sich als Produzenten der Harleckinz, KMC und KC da Rookee einen Namen gemacht. Nach ihrer Trennung von der 9-Mann Formation KMC, in der neben ihnen 6 MCs und DJ Desue als dritter Produzent vertreten waren, haben sie seit dem Jahr 2002 intensiv an ihrem eigenen und unverkennbaren Sound gearbeitet, der im Jahr 2003 u.a. auf dem neuen Harris Album "Dirty Harry" (GBZ Imperium/Four Music) zu bewundern ist.

Der BEATHOAVENZ Sound ist laut Perez "ziemlich breit und ziemlich fett, mit viel Druck dahinter". Die Beats sind meist ‚rough' und haben etwas Dreckiges, gleichzeitig sind sie aber so raffiniert umgesetzt, dass man von einem sehr urbanen Sound sprechen muss, der mehr als nur popkompartibel ist. Die BEATHOAVENZ entziehen sich sehr bewusst jeder Diskussion um etwaige ‚Credibilität'. Ihr Ziel ist es, schlicht und einfach gute Musik mit einem sehr hohen Anspruch zu machen. Hierzu Perez: "Egal mit welchem Künstler wir produzieren, wir stehen immer 100% dahinter. Ob HipHop oder Reggae oder Pop - da gibt es für uns keine Grenzen und da lassen wir uns auch überhaupt nicht einschränken."

Dabei sind die BEATHOAVENZ ungemein produktiv. In ihrem geräumigen Studio, das sie 2003 in Eigenarbeit in Berlin-Wedding fertig gestellt haben, entstehen pro Tag zwei bis drei komplette Beats. Die Hauptinspiration schöpfen die beiden dabei aus sich selbst. Dazu Smolface: "Je mehr wir zusammen machen, desto besser werden wir. Das kann man gut mit Sport vergleichen. Nur dass bei uns keine Muskeln dazu kommen, sondern täglich neue Gehirnzellen."

Perry und Smoli kennen sich seit ihrer Jugend aus der Skateboard-Szene ihrer Nachbarschaft. Smoli hört seit Anfang der 80er Jahre ausschließlich HipHop, Soul und Funk und eignet sich bei einem Kumpel ab Mitte der 80er Jahre außerordentliche Skills im Scratchen an. 1989, bei einem 800 Personen DJ Gig in Steglitz zittern ihm noch die Hände, aber seine weitere Entwicklung ist damit endgültig festgelegt. Perry verlagert erst Anfang der 90er Jahre seine Hörgewohnheiten in Richtung HipHop und ist von Smoli's Scratch Einlagen völlig fasziniert. Als er 1994 zuerst noch alleine anfängt, eigene Beats zu produzieren, ist Smoli sein großer Lehrmeister. Schon 1995 produzieren die beiden für den HipHop Act Harleckinz, aus deren Umfeld schließlich die Formation KMC hervor geht und der die beiden bis ins Jahr 2001 angehören. Der wohl bekannteste Hit aus dieser Zeit erschien zum Millenium unter dem Titel "What Time Is It - 2000" und lief als Videoclip auf Heavy Rotation bei allen entsprechenden TV Formaten. Ab 2002 nennen sich die beiden BEATHOAVENZ und entwickeln ihren ganz eigenen Sound. Neben dem Künstler Harris produzieren sie auch für Acts des umtriebigen Berliner Aggro Labels und haben u.a. mit dem Remix für Sido "Mein Block" enormen Erfolg. Weitere Künstler sind u.a. die Hamburger Rapperin Nina, das grosse Talent Maliq, Kaosloge. Fetsum u.v.a.
Made by Victoria Schweiger & Rush2 Design // Thx an Yvi
Gratis bloggen bei
myblog.de