Image and video hosting by TinyPic

T.O.N.I. wurde als Sohn einer Deutschen und eines Kanadiers in Frankfurt geboren. Seine Jugend verbringt er größtenteils vaterlos. Das Geld ist knapp und Kollegah muss sich durch Hustle im Milieu durchboxen. Rap begleitet ihn auf seinem Weg, er hört US Rap seit er denken kann, fernab von der deutschen HipHop-Szene. 2004 beginnt er aus Langeweile mit dem Rappen und bemerkt schnell, dass er sehr talentiert ist …



Er testet sein Können anfangs in der RBA und schlägt bereits als Beginner jeglichen Gegner „zu Brei“. Um sich weiterzuentwickeln beschließt er, ein eigenes Tape zu recorden, welches ihm im selben Jahr noch einen Plattenvertrag und eine „Zuhältertape X-Mas Edition“ beschert. Dass seine Wahl letztendlich auf Selfmade Records fiel, begründet „Deutschlands einziger Zuhälterrapper“ so: „Das beste Label für den besten Rapper – Ein einfaches Gesetz der Logik. In Deutschland gibt es eben wenige gute Rapper, deshalb ist es auch schwer ein Label zu finden, auf dem keine erbärmlichen Rapper sind. Deshalb war Selfmade Records die einzige Option. Die Kombination unserer verschiedenen Charaktere, dieser grandiosen Rapper und Produzenten hat einen ganz besonderen Reiz und macht uns zum interessantesten und ambitioniertesten Label...“



Im Juni 2006 erscheint Kollegah’s „Boss der Bosse“ – Zuhältertape Vol.2, auf komplett eigenproduzierten Beats, die Hälfte stammt von Selfmades Hausproduzenten RIZBO. Erneut hinterlässt Kollegah durch die für ihn charakteristischen, überzeugend vorgetragenen Highspeed-Raps und Punchline-Tracks einen bosshaften Eindruck.



Nachdem Deutschland nach dieser Demonstration gnadenloser Überlegenheit nun Kenntnis vom „König Westdeutschlands“ genommen hat und Kollegah zuletzt auf dem Selfmade Records Sampler "CHRONIK I" zu hören war, wird nun am 16.11.2007 sein lang ersehntes, alles zerberstendes Solodebüt "ALPHAGENE" erscheinen.
Made by Victoria Schweiger & Rush2 Design // Thx an Yvi
Gratis bloggen bei
myblog.de